Kantersieg gegen überforderte “Devils”!

7:0 schießt unser EC Peiting den EV Weiden nach Hause (5:0 / 0:0 / 2:0)!

Unser Traditionsteam hat begonnen alte Rechnungen zu begleichen! Mit einem 7:0 – Kantersieg wurde der EV Weiden noch tiefer in seine Krise und schmerzhaft nach Hause geschossen.

Von Beginn an war der EC Peiting am 7. Spieltag druckvoll, mit ordentlich Wut im Bauch! Binnen 16:52 Minuten entschieden die “Heiß – Jungs” dieses Spiel für sich – und das hochverdient! Michi Fröhlich, Lubos Velebny (2x), Martin Guth und erneut Michi Fröhlich überrollten Weiden förmlich, dass Andrasovsky und Co Hören und Sehen verging.  Die Weidener wussten sich nur durch Fouls zu helfen, was alleine im Startdrittel dreimal bestraft wurde. Zweimal davon traf Defender Lubos Velebny per sattem Schlagschuss von der blauen Linie.

In Drittel Nummer 2 kam Weiden etwas stärker auf, was aber eher am Zurückschalten des ECP, als an der Spielstärke der Gäste lag. “Ich habe bei 5 gegen 5 einige Chancen für uns gesehen! Einmal wird ein Alleingang nicht verwertet, einmal bleibt die Scheibe zwischen den Beinen des Peitinger Torhüters liegen!” so Gästecoach Viktor Proskuriakov. Mit dieser Einschätzung dürfte er allerdings recht alleine gewesen sein an diesem Abend… Zu stark der EC Peiting, der seinerseits noch Chancen ausließ.

In der 48. und 53. Minute machten Manni Eichberger (per Abstauber nach Schuss von Velebny) und Dominic Krabbat (Direktabnahme in die lange Ecke) alles klar. Die “Blue Devils”, allen voran Marcel Waldowsky, mehr mit reklamieren beschäftigt, als ihren Goalies zu helfen. Beispiel: nach den ersten 3 Gegentoren machte Oliver Engmann Platz für Daniel Huber. Der musste allerdings schon 14 (!) Sekunden später erstmals hinter sich greifen…

Jetzt geht es am Freitag in Erding weiter, dann kommen die Tölzer Löwen nach Peiting! Wer von den Verletzten Thomas Zeck (Muskelfaserriss), Alexander und Florian Simon (Erkältung und Kernspin am Montag) und Maxi Malzatzki (Schulterprobleme) dann schon wieder dabei sein kann, ist noch offen!

EC Peiting

Die Statistik:

Tore:

EC Peiting – Michael Fröhlich (Überzahl-Tor) (Dominic Krabbat, Lubos Velebny) 4:42
EC Peiting – Lubos Velebny (Überzahl-Tor) (Dominic Krabbat, Michael Fröhlich) 8:01
EC Peiting – Lubos Velebny (Überzahl-Tor 2) (Florian Stauder, Anton Saal) 12:26
EC Peiting – Martin Guth (Anton Saal, Manfred Eichberger) 15:49
EC Peiting – Michael Fröhlich (Michael Baindl, Dominic Krabbat) 16:52

EC Peiting – Manfred Eichberger (Überzahl-Tor 2) (Martin Guth, Lubos Velebny) 7:30
EC Peiting – Dominic Krabbat (Michael Baindl) 12:18

Strafen:

EC Peiting: 16 Strafminuten
EV Weiden: 34 Strafminuten ( inkl. 10 – Minuten – Disziplinarstrafe gegen Barry Noe)

 

Nächstes Spiel
ECP
-
EV Weiden

23.02.2018 - 19:30

Countdown
abgelaufen!


Seit

0 Tagen

19 Std. : 20 Min. : 27 Sek.
Kalender:
<<  Februar 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
262728    
Besucherzähler:
mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
Werbung: