Verrücktes Spiel bringt 3 Punkte in der Fremde!

Auf und ab in Deggendorf (1:0 / 1:5 / 3:2) - Endstand 5:7, ein wichtiger Erfolg!

Was war das für ein Spiel am Sonntagabend? Hatte Deggendorf Fire erst noch gegen Erding mit 0:8 verloren wehrten sich die Niederbayern gegen unseren EC Peiting heftig und nach Kräften. Mit 1:0 ging es in die erste Pause, in Drittel Nummer 2 drehten die Männer von Coach Peppi Heiß mächtig auf und drehten das Spiel mit einem Drittelergebnis von 5:1 komplett. Binnen 7:30 Minuten netzten zweimal John Sicinski, Dominic Krabbat, Anton Saal und Gordon Borberg ein und brachten den ECP auf die Siegerstraße.

Der dritte Abschnitt sollte hochspannend und ausgeglichen verlaufen: erst erhöhte Manfred Eichberger (Martin Guth) auf 6:2, dann verkürzte Simon Maier, bevor Tauno Zobel erneut drauflegen konnte. Nur 35 Sekunden später brachte Jannik Herm Deggendorf wieder näher. Richtig eng wurde es dann in der 55. Minute, als Nico Wolfgramm (Doppelpack) Fire auf 5:7 heranbringen konnte. Kurz vor Ende der Partie durften sich Gordon und Co dann bei Goalie Florian Hechenrieder bedanken, der unglaublich cool einen 2 gegen 0 – Konter der Niederbayern stoppen konnte.

Insgesamt blieb es also bei einem verdienten, weil in der Offensive erarbeiteten Erfolg unserer Jungs in der Fremde. Momentan liegt Peiting auf Rang 2 hinter Freiburg, darin ist allerdings noch nicht der “Punkt am grünen Tisch” gegen Grafing enthalten! “Die Leidenschaft bei unseren Gegnern war höher als bei uns, das Defensivverhalten muss besser werden, das passt mir überhaupt nicht!” war Peppi Heiß nach dem Spiel sauer.  “Jeder meint, er muss stürmen und es schön machen…. Simpel und effektiv ist mir lieber! Auch mal hart über die Bande spielen (wenn wir unter Druck sind), einfach spielen, keine Zauberpässe durch mehrere gegnerische Spieler versuchen, denn so verlieren wir zu oft die Scheibe – oft unnötig – und dann schenken wir die Tore leichtfertig her.” Aber: auch Lob hatte der Coach übrig für seine Mannschaft, wenn auch spärliches: “Gutes Powerplay heute, wenn wir 5:1 gewinnen haben wir unseren Job gemacht! Aber dann machen wir noch zwei Treffer, kriegen zugleich noch vier und das kann ich nicht akzeptieren ohne Ausnahme!”

Jetzt kommen die Matches in Selb und gegen Weiden: “Alle Spiele sind schwer, gerade am Anfang! Umso wichtiger ist es, dass wir unseren Job in der Defense erledigen!” gibt Heiß die Marschroute vor.

EC Peiting

Die Statistik:

Tore:

Deggendorf Fire – Nico Wolfgramm (Überzahl-Tor) (Simon Maier, Andreas Maier) 13:59

EC Peiting – John Sicinski (Überzahl-Tor) (Michael Baindl, Michael Fröhlich) 20:12
EC Peiting – Dominic Krabbat (Michael Fröhlich) 22:06
EC Peiting – John Sicinski (Überzahl-Tor) (Michael Fröhlich, Michael Baindl) 26:41
EC Peiting – Gordon Borberg (Überzahl-Tor) (Manfred Eichberger) 26:58
EC Peiting – Anton Saal (Überzahl-Tor) (Alexander Simon, Gordon Borberg) 27:30
Deggendorf Fire – Stefan Ortolf (Jannik Herm) 39:27

EC Peiting – Manfred Eichberger (Martin Guth) 41:33
Deggendorf Fire – Simon Maier (ohne Assist) 42:10
EC Peiting – Tauno Zobel (Michael Baindl) 50:46
Deggendorf Fire – Jannik Herm (Stefan Ortolf) 51:21
Deggendorf Fire – Nico Wolfgramm (Überzahl-Tor) (Simon Maier) 54:57

Strafen:

Deggendorf Fire: 45 Strafminuten (inkl. Spieldauerdisziplinarstrafe gegen Andrew Schembri)
EC Peiting: 12 Strafminuten

Zuschauer: 347

EC Peiting

 

Playoff
ECP
-
Moskito Essen

02.04.2017 - 18:00

Countdown
abgelaufen!


Seit

82 Tagen

20 Std. : 19 Min. : 54 Sek.
Kalender:
<<  Juni 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Besucherzähler:
mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
Werbung: